Die Dynamische !

Quickly TT / TTK

Die Quickly mit dem Kick.

NSU Quickly TT / TTK

 

Das Moped entstand, wie die Quickly T aus der Feder des schwedischen Stilisten Pelle Petterson. Dies ist auch nicht zu übersehen und war bestimmt aus Kostengründen auch beabsichtigt. Die Gemeinsamkeiten: Aluminium-Vollnabenbremsen, Chromfelgen, Langarmschwingen vorne und hinten mit vier hydraulischen Stoßdämpfern und voll verkleidete Kette. Stummellenker, zweiteilige Lampenverkleidung aus rot eingefärbtem Kunststoff sowie 11,8 Liter Benzintank verliehen dem Fahrzeug Dynamik. Das Fahrzeug war lediglich in Alfarot/Callaweiß erhältlich. Der Käufer musste 812,–€ für das Gefährt aufbringen. Ab 01.08.1960 gab es eine Gesetzesänderung und die Mopeds mussten nicht mehr mit Tretkurbeln ausgestattet sein. Dies setzte NSU auch um und die TT erhielt einen Kickstarter und Fußrasten sowie den Zusatz “K” in der Modellbezeichnung. Die TTK war geboren. Ein Dekoventil gab es nicht mehr. Statt dessen einen Kurzschluss-Druckknopfschalter am Rahmen. Dieser wurde später in den Lichtschalter integriert. Hinten gebremst wurde mit einem Bremspedal. Der Preis für diese Variante 848,–DM.

   Insgesamt wurden von 1959 – 1963 23.952 Stück NSU Quickly TT und von 1960 – 1961 12.200 Stück NSU Quickly TTK verkauft.