Warum war die Quickly so erfolgreich?
Diese Frage habe ich mir schon oft gestellt.
Hierzu gibt es natürlich nicht die eine Antwort aber bestimmt war auch die Reklame ursächlich dafür.
Wie sagte bereits Henry Ford: „Wer nicht wirbt, der stirbt!“
Die witzige Werbung mit seinen Reimen von Grafiker Rudolf Griffel hat bestimmt dazu beigetragen. 
Und was wären nicht die Slogans von dem NSU-Werbechefs Arthur Westrup, wie

 „Nicht mehr laufen, Quickly kaufen“
oder
„Wohl dem, der eine Quickly hat!“
die sich in das Bewustsein der Leute einbrannten.

Menü schließen