Hallo Quicklyfan,

lange ist es mittlerweile her, als ich die Quickly für mich entdeckte. 1997 als 17 jähriger machte ich den Scheunenfund bei uns zu Hause bzw. im umfunktionierten Fahrsilo. Vieles war defekt, auch der Motor. Wasser ist eingedrungen und es konnte leider nichts mehr verwendet werden.
Dann dachte ich „Das war´s“. Ich wusste damals nicht:
1. Ersatzteile gibt es noch und der Händler ist gerade einmal 25 km weg.
2. Das Fahrzeug wurde in großer Stückzahl produziert.
Nach einem 3/4 Jahr und Unterstützung von Bekannten konnte das Fahrzeug wieder fahren. Ich war stolz wie Oskar. Mein Opa hätte sich bestimmt sehr darüber gefreut, leider ist er bereits in meinem 4. Lebensjahr gestorben.
Mittlerweile sind einige Fahrzeuge dazugekommen, die ich auf meiner Internetseite peu á peu vorstellen werde. Wenn wir schon mal bei dem Thema Webseite sind. Meine Webpräsenz zu diesem Thema besteht bereits seit 2000. Gestartet mit 100 MB Webspace, HTML Text, 54 K Modem, GIF´s … witzig :-).
Aber man muss mit der Zeit gehen,  denn irgendwann ist die Internetseite veraltet. Damit dies nicht der Fall ist, dürfte es sich bei dem neuesten Auftritt um die 4. Version handeln. Aber der Aufwand lohnt sich. Ich war einmal auf einem Quicklytreffen, da stand ein kleiner Bub neben mir und sagte zu seinem Vater „Das ist Christian mit der Homepage“. Das hat mich gefreut, dass meine ehrenamtliche Arbeit ankommt und das spornt mich an weiterzumachen. Dazu kommt auch, dass ich mittlerweile Bekanntschaften in ganz Deutschland und auch Kontakte in Irland und Taiwan habe.

Ich bin bestrebt die Homepage weiter auszubauen. Damit es mir gelingt, brauche ich Deine Hilfe:
Hast Du Bedingungsanleitungen, Ersatzteillisten, Prospekte, eigene Fotos mit der Quickly, eine Geschichte über das Moped zu erzählen etc.?
Dann lasse mir dieses zugehend. Meine Kontaktdaten findest Du im Impressum.

Es grüßt mit röhrendem Auspuff,

Christian

Menü schließen